Hygiene & Sicheres Reisen

Sicheres Reisen im BOHR-Bus

Unser Hygiene- und Sicherheitskonzept für Sie und unsere Mitarbeiter

Das Wohlbefinden und die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter liegt uns am Herzen und hat höchste Priorität. Daher haben wir ein umfassendes Hygiene- und Sicherheitskonzept entwickelt, damit Sie auch während Corona ein sicheres Reisegefühl haben.

Buchung
Die Buchung von Reisen ist kontaktlos online oder über Telefon möglich. Auch persönlich stehen Ihnen unsere Mitarbeiter wieder zur Verfügung.
Öffnungszeiten: Mo. – Fr., 8.00 Uhr – 17.00 Uhr

Haustürabholungen
Wir bieten Ihnen zukünftig zentrale Zustiegsmöglichkeiten an. Eine Haustürabholung ist ebenfalls möglich, jedoch ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Händewaschen/Desinfizieren
Bitte waschen Sie sich oder desinfi zieren Sie Ihre Hände vor jedem Betreten des Busses. Desinfektionsvorkehrungen sind am Ein- und Ausstieg vorhanden.

Maskenpflicht und Sicherheitsabstand
Tragen Sie bitte eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske oder einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz während der gesamten Fahrt und beachten Sie die notwendigen Abstände beim Ein- und Ausstieg.

Gepäck und Sitzplatzzuweisung
Reisegepäck wird ausschließlich vom Fahrer in den Gepäckraum ver- und entladen. Sie haben Ihren persönlichen Sitzplatz – einen anderen dürfen Sie während der gesamten Dauer der Beförderung, die erst mit dem Erreichen des Fahrziels endet, nicht einnehmen. Zusammen sitzen können gemeinsam Reisende Personen und Gruppen. Einzel-Reisende Personen erhalten eine Doppel-Sitzbank für sich alleine. Alle Reisen, werden mit 4- und 5-Sterne Bussen durchgeführt, so dass ein großer Sitzabstand gewährleistet ist.

Belüftung im Bus & Pausen
Unsere Busse verfügen über modernste Klimaanlagen mit leistungsstarken Filtern und direkter Frischluftzufuhr, welche die Luft regelmäßig komplett austauschen. Zum Durchlüften des Busses werden zudem ausreichend Pausen eingelegt.

Bord-Toilette
Aus hygienischen Gründen wird die Bord-Toilette zu einer „Notfalltoilette“. Auch daher werden vermehrt Pausen eingelegt. Flüssigseifenspender, Desinfektionsmittel sowie Einmalhandtücher stehen in der Bord-Toilette zur Verfügung.

Ausgewählte Partner & Regionen
Wir arbeiten mit ausgewählten Partnern zusammen, die die Hygienempfehlungen des Robert-Koch-Instituts einhalten. Reisen führen nur in Regionen und Einrichtungen, die seitens der Behörden freigegeben wurden.

Busreinigung
Nach jeder Fahrt wird künftig die gewohnte Endreinigung des Busses noch umfassender durchgeführt.

Erkrankungen
Weisen Sie bei Beginn der Beförderung Symptome einer Atemwegserkrankung auf, sind Sie leider von der Beförderung ausgeschlossen. Treten die Symptome während der Fahrt auf, werden Sie von anderen Personen getrennt. Sie müssen sobald wie möglich die Busreise abbrechen. Insbesondere muss jeglicher Kontakt zu anderen Personen vermieden werden und ein Mindestabstand von 1,50 Metern gewahrt werden.

Erkrankungen
Weisen Sie bei Beginn der Beförderung Symptome einer Atemwegserkrankung auf, sind Sie leider von der Beförderung ausgeschlossen. Treten die Symptome während der Fahrt auf, werden Sie von anderen Personen getrennt. Sie müssen sobald wie möglich die Busreise abbrechen. Insbesondere muss jeglicher Kontakt zu anderen Personen vermieden werden und ein Mindestabstand von 1,50 Metern gewahrt werden.

Weitere Infos

Unser Hygienekonzept, können Sie sich auch als Video ansehen

Video

Wussten Sie schon?

Ein schneller Luftaustausch senkt nach aktuellen Erkenntnissen das Risiko einer Verbreitung von Viren. Die leistungsstarken Lüftungs- und Klimasysteme unserer Reisebusse erfüllen die hierfür notwendigen Voraussetzungen.

Zudem sorgt unser stets geschultes Personal mit fachgerechter Bedienung für einen permanent hohen Anteil an Frischluft im Innenraum – vor, während und nach der Fahrt.

Darüber hinaus stellen wir eine stetige Optimierung unseres Fuhrparks durch effektive Ausstattungen und Nachrüstmöglichkeiten sicher. Maßnahmen wie Aktivfilter mit antiviraler Funktion, Desinfektionsmittelspender und ein Softwareupdate für maximale Frischluftzufuhr senken nachweislich das Infektionsrisiko.